Willkommen beim SSV Krefeld-Gartenstadt e.V.

weibl. A: SSV Gartenstadt - TV Borken 30:22 (17:12)


Die weibliche A-Jugend kommt gut aus der kurzen Herbstpause und gewinnt verdient mit 30:22 gegen den TV Borken.

Nach dem man in der Qualifikation zur Oberliga noch mit einem Remis knapp an der direkten Oberligaqualifikation scheiterte, konnten die Mädels heute zeigen, wozu sie gegen solch einen Gegner im Stande sind. Sie kamen gut ins Spiel und führten schnell mit 7:3. Anders als in den letzten Spielen brachen sie diesmal nicht ein und konnten mit einem 5 Tore Vorsprung in die Halbzeit gehen. Borken kam zwar in der 2. Halbzeit noch mal bis auf 3 Tore (18:15) heran, doch die jungen Damen gaben nicht auf und zogen weiter davon.

1. Herren: SC Bayer 05 Uerdingen - SSV Gartenstadt 23:23 (13:9)


Punkt verschenkt

Dass ein Derby manchmal anders als andere Spiele läuft, ist allseits bekannt. Dass aber eines der beiden beteiligten Teams sich weigert zu gewinnen, ist eine neue Variante.

1. Damen: SSV Gartenstadt - SG OSC Löwen Duisburg 35:9 (18:5)


Auf einen guten Weg
Die Frauen vom SSV Gartenstadt siegten souverän mit 35:9 (18:5) gegen die Damen von SG OSC Duisburger Löwen. Der Sieg war auch in der Höhe verdient, obwohl zwischenzeitlich unkonzentrierte Aktionen folgten, die dem Gegner zu leichten Toren verhalfen. Das ist normal bei solchen Zwischenständen 7:2;12:4 und 25:6. In der Halbzeit und nach Timeouts folgten kurze Ansprachen und alle besannen sich wieder auf ihre individuellen Qualitäten. Die Spielfreude kehrte wieder ein und schöne Kombinationen führten zum erfolgreichen Abschlüssen. Auch die 5:1 Deckung brachte viel Ballerfolg, die zu Tempogegenstößen umgesetzt wurden.

weibl. A: JSG TV Korschenbroich/ART - SSV Gartenstadt 27:22 (15:10)


Nichts zu holen gab es für die A-Mädchen des SSV in Korschenbroich. Dabei sah es am Anfang recht gut aus. Durch gut durchgeführte Angriffe lagen die Gäste schnell mit 0:2 und 2:4 vorne. Doch dann, nicht zum ersten Mal, ging ein Riss durch das Spiel. Schlimme Abwehrfehler und ideenloses Angriffsspiel machten die JSG, die in der Abwehr bei weitem nicht sattelfest war, stark. Nach dem 8:8 lief dann gar nichts mehr, so dass man mit einem ordentlichen Rückstand in die Pause ging.

1. Damen: SSV Gartenstadt - VFL Rheinhausen 27:22 (14:11)


Gelungene Heimpartie gegen VfL Rheinhausen.

Durch einen ungefährdeten 27:22 Sieg gegen den Mitfavoriten aus Rheinhausen, haben sich die Damen vom SSV Gartenstadt rehabilitiert. Bis zur 20 Minute war das Spiel ausgeglichen. Danach kamen wir besser ins Spiel und schafften bis zum Seitenwechsel eine verdiente 14:11 Führung.

Beide Teams zeigten über weite Strecken ein gutes Spiel. Wir haben gegenüber TB Wülfrath geduldiger im Angriff gespielt und auf unsere Chancen gewartet und in der Abwehr eine konstante Leistung geboten.

1. Damen: TB Wülfrath - SSV Gartenstadt 31:19 (15:12)


Zum Auftakt mussten die Gartenstädter zum Mitfavoriten der Verbandsliga- Damen, beim TB Wülfrath antreten.

weibl. B: SSV Gartenstadt - Mettmann-Sport 23:16 (7:6)


Im zweiten Spiel konnte endlich der erste Sieg eingefahren werden. Die kurze Schwächephase in den ersten paar Minuten konnte man irgendwann abhaken und immer besser ins Spiel finden (Tobias Hindges)

Es spielten: Heisterkamp (TW), Nolden (12), Kerzel (4), Dostal (3), Otschick (2), Felde (1), Adam (1), Lipok, Puvogel, Soares, Wehling, Hannen

weibl. C: SSV Gartenstadt - HG Kaartst/Büttgen 33:12 (19:4)


Mit Beginn des Spiels wusste man, wer das Spiel gewinnen wollte. Gartenstadt startete rasant und konnte schnell mit 5:1 in Führung gehen. Zu keiner Zeit des Spiels konnte Kaarst mithalten. (Tobias Hindges)

Es spielten: Strachowitz (TW), Lindner (TW), Kössel (5), Otschik (1), Adam (4), ten Eicken (7), Soares (3), Tillmann (6), an der Heiden (7), Wehling, Fiegen, Hannoschoeck

Neuausrichtung bei den 1. Damen


Neuausrichtung bei den 1. Damen

Für die neue konzeptionelle Ausrichtung in der Damenabteilung des SSV Gartenstadt konnte der über den Niederrhein hinaus bekannte und erfahrene Trainer Dieter Bister gewonnen werden.

Ein radikaler Umbruch musste in der Damenabteilung des SSV Gartenstadt vollzogen werden, da viele Leistungsträgerinnen den Verein verlassen haben. Keine leichte Aufgabe für Trainer Dieter Bister, der die Neuausrichtung als große Herausforderung ansieht. Ein zusätzlicher Co-/Fitness-Trainer, Jörg Fischer, wird seine Arbeit im Training unterstützen.

weibl. A: JSG Wuppertal - SSV Gartenstadt 38:24 (20:9)


Was heute passiert ist, kann die Trainerin bis jetzt nicht verstehen :-/

Die Mädels kamen super ins Spiel und führten schnell mit 1:4. Doch was dann passierte, ist freilich unbegreiflich. Vorne wurde der Ball reihenweise durch dumme Fehler verloren und die Gastgeber nutzen diese zu schnellen und einfachen Toren.

Über die Abwehr kann man gar nichts positives sagen.

Inhalt abgleichen