1. Damen: Eintracht Duisburg - SSV Gartenstadt 20:29 (10:16)


Nach zwei Unentschieden in Folge gegen Teams die mit uns unter den Top 6 der Liga sind erwartete uns an diesem Sonntag der Tabellenzweite aus Duisburg. Der Abstand zwischen uns und der Eintracht betrug vor dem Spiel 4 Punkte. Im Hinspiel zeigten wir eine der besten Leistungen dieser Saison und gewannen mit 29:22. Zur Vorwoche gab es drei personelle Veränderungen. Leandra Dahners stand uns nur für den Notfall und die 7m zur Verfügung. Dafür rückten mit Laura Christall und Annika Menk zwei Spielerinnen wieder in die Mannschaft. Corinna Kretz war gesundheitlich leicht angeschlagen und deswegen stand Sabrina Voigts zu Beginn im Tor. Leider verletzte sie sich direkt in ihrer ersten Aktion schwer am Finger und fällt erst mal 8 Wochen aus.

Wir wollten von Beginn an zeigen, dass wir über Einstellung diese Partie gewinnen wollten. Die Abwehr war auch in der letzten Woche in Ordnung. Es haperte ein wenig im Angriff. Hier wollten wir mutiger sein. Jede Spielerin sollte sich ihre bietenden Chancen nehmen. Wir schafften es auch direkt zu Beginn das alles umzusetzen. Leider wurden wir im Angriff dafür noch nicht belohnt und so konnte Duisburg über schnelle Angriffe mit 5:2 und 7:4 in Führung gehen. Dann zahlte sich aber der Mut der Mädels aus und vorne fanden unsere Abschlüsse den Weg ins Tor. Wir konnten zum 8:8 ausgleichen und uns direkt weiter auf 8:12 absetzen. Diesen Vorsprung bauten wir bis zur Halbzeit auf 10:16 aus. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigte Katrin Detges ein ganz starkes Spiel. Immer wieder suchte sie den Weg zum Tor und erzielte 5 wichtige Treffer in Halbzeit eins. Es gab in der Pause nicht viel zu verbessern. Wir mussten genau da weiter machen, wo wir aufgehört hatten. Uns war klar, dass die Damen der Eintracht nochmal motiviert aus der Kabine kommen und deren Vorgabe war, direkt dagegen zu halten und keinen Gang zurück zu schalten. Auch hier präsentierten wir uns sehr konzentriert und hielten den 6 Tore Vorsprung. Danach konnten wir bis auf 10 Tore wegziehen. Der Trainer des Gegners probierte es mit einer 4:2 und 3:3 Abwehr und einer offenen Manndeckung. Hier auch ein großes Kompliment an meine Mannschaft. Wir hatten auf alles immer eine Antwort und haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen. Näher als auf 8 Tore kam das Heimteam nicht heran und am Ende stand ein überzeugender 20:29 Sieg zu Buche. Zum Schluss noch ein großes Lob an unsere eigentlich noch A-Jugendliche Kira Schumacher, die im Innenblock zusammen mit Nicole Detges ein super Spiel gemacht hat und auch schon die letzten Partien hier überzeugt hat.

Nächste Woche geht es zu Hause in der BKU um 18:30 gegen den Tabellenführer aus Borken. Wir würden uns freuen, wenn einige Zuschauer den Weg in die Halle finden. (Carsten Schmitz)

Tor: Sabrina Voigts, Corinna Kretz;   Feld: Katrin Detges (6), Nicole Detges (5), Laura Christall (4), Kira Schumacher (4), Anika Gietz (3), Leandra Dahners (3), Miriam Stücker (2), Wiebke Pudeg (1), Annika Menk (1), Alice Eumes, Michelle Wloka