1. Damen: TSV Bocholt - SSV Gartenstadt 18:24 (8:10)


Vor dem Spiel gegen Bocholt hätte man meinen können, dass die Vorzeichen klar sind und man einen ruhigen Samstagabend erleben würde beim Tabellenletzten in Bocholt. Aber es sollte anders kommen. Zwei brennende Fahrzeuge, eine Vollsperrung und mehrere Staus sorgten schon vor dem Spiel dafür, dass es nicht so entspannt werden sollte. Ohne Trikots und mit 5 Feldspielern liefen sich die SSV Mädels eine halbe Stunde vor Spielbeginn warm. Der Rest befand sich noch auf der Autobahn. Erst kurz vor dem Anpfiff sollte dann der Rest der Mannschaft eintrudeln. Wir waren froh , dass alle gesund in Bocholt angekommen sind aber man konnte nicht von einer optimalen Vorbereitung für das Spiel reden. Das merkte man dann auch im Spiel. Vorne sollte nicht wirklich viel funktionieren, aber wir konnten uns wieder einmal auf unsere Starke Abwehr verlassen. An diesem Abend war die Devise, einfach 2 Punkte zu holen. Wie das am Ende passiert sollte egal sein. Die Mädels hielten mit einer über das ganze Spiel starken kämpferischen Leistung, den Gastgeber immer auf Distanz und gewann die Partie dann auch verdient. Am Ende war glaube ich jeder froh als der Samstagabend vorbei war und wir das Spiel für uns entschieden haben.

 HEUTE geht es dann mit einer weniger aufregenden Anreise in den Bayer Sportpark zum Pokal Viertelfinale gegen Uerdingen. Anpfiff ist um 20:30!