1. Herren: TV Vorst II - SSV Gartenstadt 28:31 (15:15)


Dank einer Steigerung in Hälfte zwei können unsere ersten Herren das Spiel noch drehen.

Das Vorster Reserveteam war unerwarteter Weise mit Verstärkung aus der Verbandsligamannschaft angetreten. Mit u.a. Lukas Haas im Tor stand ein deutliche bessere Sieben auf dem Feld, als die, die zuvor beobachtet werden konnte. Dies war mit Sicherheit ein Grund, dass die SSV Herren nicht gut ins Spiel fanden, darf aber keinesfalls als Entschuldigung gelten, dass man selber erschreckend schlecht aufspielte. Anders als in den Spielen zuvor stand man unbeschreiblich passiv und desorganisiert in der Abwehr und verschenkte im Angriff einen Ball nach dem anderen. Zu Recht lag man schnell 1:6 hinten. Eine Situation, die es in dieser Saison noch nicht gegeben hatte. Zwar bekam man ab Mitte der ersten Hälfte wieder einigermaßen Boden unter die Füße, doch lief man ständig einem Rückstand hinterher. Erst mit Ende des ersten Durchgangs war der Ausgleich geschafft. Die zweite Halbzeit war auch kein spielerischer Leckerbissen, allerdings konnte man durch Einsatz und Kampf ein Vorsprung herausgearbeitet werden, der bis auf sechs Tore beim 27:21 ausgebaut werden konnte. Leider machten es die Herren mit überhasteten Aktionen, unnötigen Ballverlusten und vermeidbaren Zeitstrafen noch einmal spannend. Bei einer vier zu sechs Unterzahl und offener Manndeckung kam Vorst noch einmal auf drei Tore heran. Schließlich reichte es aber doch zum Arbeitssieg. (Axel Arend)

 J. Kirchholtes (TW), C. Kirchholtes (TW), M. Kirchholtes (9/5), Bajdacz (7), Freitag (2), Baumanns (4), Büchner (6), Kisters (1), Emde (2), Kutschker, C. Schmitz