weibl. B: SSV Gartenstadt - Turnerschaft Grefrath 17:15 (11:7)


Endlich 2 Punkte für Gartenstadt!

Heute empfing der SSV Gartenstadt die Turnerschaft Grefrath zum 11. Saisonspiel. Nachdem das Hinspiel mit 21:14 für Gartenstadt ausging, hatten Trainer plus Mannschaft viel Zuversicht, das Spiel zu gewinnen und endlich die lang ersehnten 2 Punkte zu erlangen.
Doch ganz so einfach sollte es nicht sein. Zwar lagen die Mädels zu Anfang der 1. Halbzeit immer wieder mit einem Tor vorne, doch die Turnerschaft verlor nie den Anschluss und konnte immer wieder ausgleichen. Auf einmal verletzte sich dann halb-links Spielerin Melissa Nolden, musste mit Hilfe von Trainer und Spielerin vom Feld humpeln und kam leider nicht mehr zum Einsatz. Wir hoffen, dass die Verletzung nicht schwerwiegend ist und wünschen auf diesem Wege beste Genesungswünsche! Zu dem Unglück kam dann auch noch Pech dazu. Die Chancenverwertung der Mädels war miserabel und jeder 3. Pass ging daneben oder direkt in die Hände der Gegner. Auch die Abwehr zeigte nicht ihre beste Leistung. Als die Anzeigetafel dann nach 10 Minuten eine 4:3 Führung für Grefrath anzeigte, rissen die SSV-Mädels sich zusammen und fingen an Handball zu spielen. Die Abwehr stand wieder bombensicher und im Angriff führte schnelles Spiel zu schnellen Toren. Nach 15min. konnte der SSV sich auf ein 9:5 absetzen und die Führung bis zum Ende der Halbzeit halten.
Am Anfang der 2. Halbzeit verloren die Gartenstädterinnen dann jedoch wieder ein wenig die Überhand des Spiels. Der Gegner begriff, wen er aus dem Spiel zu nehmen hatte, um keine Gegentore zu bekommen. Außerdem schlichen sich wieder kleine Fehler ein und eine 2-Minuten Zeitstrafe gegen den SSV kam zu einem überaus unpassenden Zeitpunkt. So konnte sich Grefrath auf ein 13:11 zurück kämpfen.
Doch weder durch die Leistung der Schiedsrichter noch durch die Spielart der Grefratherinnen ließen sich die Mädels die Führung nehmen. Der innere Schweinehund wurde nochmal wach gekitzelt und so konnte der SSV das Spiel mit einem 17:15 für sich entscheiden.
Nächste Woche ist der SSV Gartenstadt dann zu Gast beim SV Schermbeck und kämpft, nach dem Hinspiel Ergebnis von 18:14 aus Gartenstädter Sicht, um die nächsten 2 Punkte. (Emilie Lipok)

Es spielten: Heisterkamp (TW), Dostal (2), Felde (2), Kerzel (4), Lipok (4), Nolden, Otschik (2), Puvogel, Soares (1), ten Eicken (2) und Tillmann (2)