Weibliche A-Jugend bleibt auch im fünften Spiel ungeschlagen!


Gegen den TV Anrath gewinnt die „Jetzt-erst-recht-Truppe“ungefährdet mit 22:13 (14:6). Auch ohne Wiebke Beran, Tabea Herken und Esther Kisters kann die A-Jugend ihre Siegesserie gegen den bis dahin ebenfalls verlustpunktfreien TV Anrath fortsetzen ..... Sara Stücker aus Jackos B-Jugend hat uns bei diesem Erfolg unterstützt. Danke noch mal an Jacko, der uns bisher ( auch wenn es in seinem Team eng war ) immer ohne zu zögern Hilfe hat zukommen lassen. Das Spiel ist schnell beschrieben. Von der ersten Minute weg stand die Abwehr und hat nur selten die Anratherinnen gefährlich werden lassen. Zwar haperte es anfangs auch bei uns im Angriff, doch gegen Ende der ersten Hälfte war der Drops nach fünf schnellen Toren gelutscht. Innerhalb weniger Minuten zogen wir von 9:5 auf 14:5 weg. Davon hat sich Anrath nicht mehr erholt. Die Führung konnte in Hälfte zwei zeitweise auf 10 Tore ausgebaut werden. Es war kein Spiel für Feinschmecker und berücksichtigt man die zu vielen ausgelassenen Chancen, so könnte der Trainer noch richtig loswettern. Andererseits konnte man endlich auch Dinge erkennen, die früher nicht da waren und endlich den Einzug in das handballerische Gedankengut der „Kleinen“ gefunden haben. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Sicherlich gibt es mit Lank und Kempen Gegner anderer Art, aber die müssen erstmal an uns vorbei. Bis jetzt macht es den Mädels vor allem erstmal wieder Spaß. Und nach Wiebkes Verletzung gilt noch mehr als vorher. JETZT ERST RECHT!!!