Gartenstädter "Urgewächs" macht auf sich aufmerksam!


Pressebericht "HSG-Düsseldorf" ...

HSG-A-Jugend gewinnt Spiel gegen Dortmund nach 7:15-Rückstand noch souverän mit 39:24

.... In der Pause wechselte Coach Sieberger den in der letzten Saison vom SSV-Gartenstadt zur HSG-Düsseldorf gewechselten Dominik Heesen für Matthias Piecuch ein – der 17jährige hielt überragend und hatte großen Anteil daran, dass die Blau-Gelben nach der Halbzeit direkt durch einen 6:0-Tore-Lauf mit 20:17 in Führung gingen .....

Kompletter Bericht:

HSG-A-Jugend gewinnt Spiel gegen Dortmund nach 7:15-Rückstand noch souverän mit 39:24

Die A-Jugend der HSG Düsseldorf gewann am heutigen Sonntagnachmittag auch die dritte Begegnung in der Regionalliga. Allerdings zeigte der Nachwuchs der Blau-Gelben in der ersten Halbzeit eine schlechte Leistung und lag zwischenzeitlich gegen den ASC Dortmund mit 7:15 zurück. Am Ende kam das Team von Jens Sieberger aber zu einem souveränen 39:24 (14:17) – Erfolg über die Westfalen.

Mit dem ersten Durchgang war Jens Sieberger alles andere als zufrieden. „Wir haben schlecht gespielt“, kommentierte der ehemalige Profi die ersten Minuten seines Teams. „Wir standen zu passiv in der Deckung, haben zu viele technische Fehler gemacht und viele klare Chancen ausgelassen.“

So lag sein Team bereits mit 5:11 und 7:15 zurück. Der 34-jährige Saarländer nahm eine Auszeit und sein Team spielte nun konzentrierter. Bis zur Halbzeitpause konnte die A-Jugend noch auf 14:17 verkürzen. In der Pause wechselte Coach Sieberger den in der letzten Saison vom SSV-Gartenstadt zur HSG-Düsseldorf gewechselten Dominik Heesen für Matthias Piecuch ein – der 17jährige hielt überragend und hatte großen Anteil daran, dass die Blau-Gelben nach der Halbzeit direkt durch einen 6:0-Tore-Lauf mit 20:17 in Führung gingen.

„Die Deckung war nun sehr aggressiv, wir haben zwar auch einige Zeitstrafen kassiert, aber haben das Spiel sehr souverän gewinnen können“, so Sieberger. „Mit der 2. Halbzeit war ich mehr als zufrieden.“

Jens Sieberger musste auf einige Akteure – wie zum Beispiel Bastian Roscheck, David Hansen oder auch Kapitän Jan Artmann – verzichten, da diese mit der 2. Mannschaft fast zeitgleich beim Bergischen HC spielte.

Aufstellung und Torschützen der HSG Düsseldorf:
Matthias Piecuch (1. bis 30. Minute), Dominik Heesen (31. bis 60. Minute) – Nils Artmann (6), Dennis Backhaus (1), Marco Bauer (4), Jan Kolorz (5), Marc André Koslowski (n.e.), Sören Kress (2), Niko Merten, Marc Pagalies (10/1), Sebastian Schneider (11/2)