Weblog von michael.stuecker

weibl. C: SSV Gartenstadt - DLK Adler Königshof 33:22 (16:9)


Nach zwei Arbeitssiegen an den letzten Spieltagen und einer zähen Anfangsphase entwickelte sich dieses Verbandsliga-Derby zu einem unterhaltsamen Spiel mit hoher Trefferflut. Nach einem 5:4 konnte sich die Heimmannschaft bis zur Halbzeit auf 16:9 absetzten. Neben einer sich stetig steigernde Abwehr mit einer stark spielenden Katrin Strachowitz im Tor setzten die Rechts-Außen Lea Soares mit 6 Toren und Lisa an der Heiden mit 3 Treffern die Akzente. In der zweite Hälfte drückten Ricarda ten Eicken und Maite Kössel mit je 4 und Lara Tillmann mit 3 Toren dem Angriffsspiel ihren Stempel auf.

weibl. A: SSV Gartenstadt - JSG TVK/ART 15:27 (6:14)


In einer vorgezogenen Partie des 14. Spieltages erlebten die Zuschauer aus gartenstädter Sicht einen schlimmen Abend. Liefen die ersten paar Minuten noch einigermaßen nach Plan,so ließ die Hindges-Truppe danach fast alles vermissen, was eine oberligataugliche Mannschaft ausmacht. Selten hat man derart viele Abspiel- und Fangfehler gesehen. Dazu kamen unkontrollierte, drucklose Abschlüsse und ein nahezu untaugliches Rückzugverhalten. Es war aus dem Hinspiel bekannt, dass die JSG sich auf pfeilschnelle Tempogegenstöße mit punktgenauen Pässen spezialisiert hat, aber die Heimmannschaft fand 60 Minuten lang kein Mittel dagegen. Auch den enorm druckvollen Rückraum bekamen sie nie in den Griff.

weibl. B: SV Schermbeck - SSV Gartenstadt 16:21 (6:9)


Am Samstag Nachmittag fuhren die Mädchen des SSV Gartenstadt nach Schermbeck um dort den nächsten Sieg zu erlangen. Obwohl der Kader durch Verletzungen und Erkrankungen geschwächt war, ließen die Mädels sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit dem 18:14 Sieg aus der Hinrunde war sowohl für Spielerinnen, als auch für Trainer klar, dass die nächsten 2 Punkte auf das Konto von Gartenstadt gehen würden. Und diese Entschlossenheit zeigte sich auch auf dem Spielfeld. Nach wenigen Minuten konnte der SSV durch schnelles Spiel die Schermbecker Abwehr aus dem Gleichgewicht bringen und so punkten; Spielstand 3:1.

weibl. C: SSV Gartenstadt - SG Überruhr 26:18 (9:11)


Im Gegensatz zum Hinspiel erwischte das Team eine schwache erste Halbzeit. Die jungen Damen leisteten sich viele Ballverluste, technische Fehler und Fehlwürfe. So führte die SG Überruhr zur Halbzeit verdient mit 9:11. Nur zu Beginn der ersten Hälfte war die Heimmannschaft in Führung gegangen und musste anschließend ständig einem (teilweise 4-Tore) Rückstand hinterher laufen.

1. Damen: SSV Gartenstadt - TB Wülfrath 18:26 (10:13)


Gartenstätterinnnen verlieren trotz tollem Kampf

weibl. B: SSV Gartenstadt - Turnerschaft Grefrath 17:15 (11:7)


Endlich 2 Punkte für Gartenstadt!

Heute empfing der SSV Gartenstadt die Turnerschaft Grefrath zum 11. Saisonspiel. Nachdem das Hinspiel mit 21:14 für Gartenstadt ausging, hatten Trainer plus Mannschaft viel Zuversicht, das Spiel zu gewinnen und endlich die lang ersehnten 2 Punkte zu erlangen.

weibl. C: SSV Gartenstadt - Turnerb. Oberhausen 27:21 (11:13)


Dies war ein Spiel mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten. Im ersten Durchgang konnte der SSV die ersten 8 Minuten durch eine recht offensive Deckungsarbeit und Tempogegenstöße auf 7:2 weg ziehen. Danach wurden immer mehr klare Chancen ausgelassen und im Angriff unterliefen zudem einige technische Fehler. So konnte die stark kämpfende Oberhausener Mannschaft zur Pause auf 13:11 vorbei ziehen.

weibl. B: Mettmann-Sport - SSV Gartenstadt 17:14 (7:9)


4. Niederlage in Folge

Das Glück sollte nicht bei den Gartenstädterinnen sein, als diese sich, gestärkt nach der Winterpause, am Samstag Nachmittag auf den Weg zu den Gastgeberinnen nach Mettmann machten. Mit dem 23:16 Sieg aus der Hinrunde im Gepäck sahen sich die Mädels auf der sicheren Seite, daher schien die Stimmung in der Mannschaft super zu sein.

1. Damen: TV Issum - SSV Gartenstadt 16:30 (7:14)


Mit einem überzeugenden 30:16 Auswärtssieg beim TV Issum stabilisierten die Schützlinge von Trainer Dieter Bister den 2. Tabellenplatz. Die Gartenstädterinnen starteten druckvoll, sicher in der Defensive und die schnell vorgetragenen Angriffe sorgten bis zur Halbzeit für einen beruhigenden 14:7 Vorsprung. Auch in der 2.ten Halbzeit dominierten sie das Spiel und lieferten insgesamt ein qualitativ gutes und schnelles Spiel.

weibl. C: HG Kaarst/Büttgen - SSV Gartenstadt 14:24 (7:11)


Im ersten Spiel nach der Weihnachtspause gewannen die C-Juniorinnen des SSV Gartenstadt auswärts in Kaarst/Büttgen mit 24:14 (11:7)

Nach zähem Anfang in der 1. Halbzeit, in der der Gastgeber gut mitspielte, konnte sich die Mannschaft ab der 15. Minute langsam absetzten, ohne alle Chancen zu nutzen. Der Trainer bemerkte deutlich die zwei Wochen Pause. Im neuen Jahr bestritten die SSVlerinnen bis jetzt lediglich eine Trainingseinheit.

Inhalt abgleichen