Weblog von michael.stuecker

weibl. C: TV Haan - SSV Gartenstadt 20:32 (8:16)


Letztes Spiel / letzter Sieg in der Verbandsligasaison 2014/15

 Nach einem etwas holprigen Start in dieses letzte Spiel kamen die Mädels nach 5 Minuten besser mit den Gegnerinnen zurecht. Über ein 2:9 in der 12. Minuten konnten sie die Führung zur Halbzeit auf 8:16 ausbauen. Grund waren eine gut aufgelegte Torfrau hinter einer aufmerksamen Abwehr und ein sich steigerndes Angriffsspiel. Mit dem Tempospiel kam der TV Haan bis auf eine kurze Phase nicht zurecht. Mit 20:32 endete das Spiel. Der Trainer beglückwünschte sein Team zur Meisterschaft ohne Punktverlust. Sein Dank geht auch an Fans und Eltern, die die Mannschaft vorbildlich unterstützt haben.

SSV Gartenstadt III - TV Oppum IV 22:14 (15:8)


Unsere dritte Herrenmannschaft besiegte am Wochenende DJK Oppum deutlich mit 22:14. Die Gäste hatten zwar mehr Spieler mit nach Elfrath gebracht, traten aber wie unser Team nicht in Bestbesetzung an. Die ersten Minuten des Spiels verliefen aus Sicht des SSV furios. Die Abwehr beschäftige die Gäste in fast jeder Situation und vorne reichte ein schneller Antritt um zum Torerfolg zu kommen. Zwischenergebnis: 10:3! Auch eine Auszeit bewirkte bei Oppum keine Besserung, der SSV nahm die sieben Tore Vorsprung mit in die Pause (15:8). Nach dem Seitenwechsel erhöhte der Gastgeber auf 19:8 und 21:10. Erst danach erlosch das Feuer und Oppum dürfte das Ergebnis noch ein wenig verbessern. (Jerome Reinartz)

Tore SSV: Marcel 4, Erik 2, Jerome 6, Thorsten 6, Holger 1, Antree 3

1. Damen: TV Aldekerk 2 - SSV Gartenstadt 32:21 (16:13)


Beim TV Aldekerk 2. unterlagen die Gartenstädter überraschend deutlich mit 32:21 (16:13). Wir leisteten uns zu viele Fehler im Angriff, die die Gastgeberinnen eiskalt ausnutzten. Die Niederlage geht auch in der Höhe in Ordnung, da der TV Aldekerk 2 druckvoller und konzentrierter an diesem Sonntagmittag spielte. Wir fanden einfach nicht zu unserem Spiel und zeigten die bisher schwächste Saisonleistung. Insbes. in der 2ten Halbzeit boten wir eine absolut indiskutable Leistung. Warum wir von der 35 bis zur 55 Min. das Handballspiel eingestellt haben, werden wir genau analysieren.

Die Spielpause bis zum 19.04.2015 kommt zur rechten Zeit. Ich hoffe, dass bis dahin alle Spielerinnen wieder fit sind. (Dieter Bister)

weibl. A: TV Aldekerk - SSV Gartenstadt 45:9 (22:3)


Gegen die Bundesligatruppe des TV Aldekerk war kein Kraut gewachsen. Trotzdem fiel diese Niederlage ziemlich deftig aus. Da ungewohnterweise mit Harz gespielt wurde, kam in der ersten Viertelstunde kaum ein Pass an. Entweder warfen die Mädels sich selbst auf die Füße, oder Meter an der Nachbarin vorbei. Die Heimmannschaft nutzte dies trefflich. Nicht zu beneiden waren unsere beiden Torhüterinnen, denen trotz so mancher guten Parade die Bälle reihenweise um die Ohren flogen.

1. Damen: SSV Gartenstadt - SV Friedrichsfeld 25:24 (13:12)


Gartenstadt verteidigt erfolgreich den zweiten Tabellenplatz

weibl. A: SSV Gartenstadt - TV Haan 26:22 (12:14)


SSV Gartenstadt - TV Haan 26:22 (12:14)

Die Gartenstädter Damen kamen nur spärlich ins Spiel.
Vor allem die Abwehr zeigte erhebliche Mängel auf. Alles was vor dem Spiel angesprochen wurde, wurde ignoriert und vom Gegner bestraft.
In der 2. Halbzeit stellte Trainerin Steffi Hindges die Abwehr auf eine 4 plus 2 Formation um, mit der der Gegner nicht wirklich klar kam.
Die Gartenstädter waren nun etwas konzentrierter und konnten das Spiel drehen.
Nach dem letzten Wochenende war es schön zu sehen, das es uns gelungen ist ein Spiel in der Schlussphase positiv zu gestalten. (Steffi Hindges)

Es spielten:

weibl. A: Mettmann-Sport - SSV Gartenstadt 34:29 (14:15)


Gartenstadt verliert völlig unnötig mit 5 Toren in Mettmann

Wenn man 50 Minuten lang führt, zwischenzeitlich mit 4 Toren (18:22) und am Ende doch deutlich verliert, dann muss sich jeder an die eigene Nase packen. In der ersten Halbzeit sind uns schon viele technische Fehler passiert, die man aber immer wieder kompensieren konnte. Was in den letzten 10 Minuten passierte, kann Trainerin Steffi Hindges immer noch nicht ganz nachvollziehen. Wenn der Gegner stark gewesen wäre und wir deshalb verloren hätten…aber nein! Wir schaffen es, 1000 technische Fehler in 5 Minuten zu produzieren und schlagen uns einfach nur selbst. Nun gilt es die Fehlerzahl in den verbleibenden 3 Spielen deutlich zu reduzieren, sonst werden wir leider keinen einzigen Punkt mehr holen können. (Steffi Hindges)

1. Damen: TSV Bocholt - SSV Gartenstadt 16:23 (9:14)


Pflichtsieg beim TSV Bocholt

weibl. C: SSV Gartenstadt - MTV Rheinwacht Dinslaken 33:10 (13:4)


Der SSV gewann gegen den Tabellenzweiten MTV RW Dinslaken klar. Der Gegener, der einige Ausfälle zu verzeichnen hatte, war völlig chancenlos. Dank einer starken Abwehr vor zwei ebenso starken Torhüterinnen konnte die Heimmannschaft schnell auf 10:2 weg ziehen und ließ dabei noch diverse Möglichkeiten ungenutzt. Auch in Hälfte zwei war das Duell Verbandsliga-Erster gegen Zweiten eindeutig. Einige schöne Spielzüge zwischen den Rückraumspielerinnen Lisa an der Heiden, Maike Adam und Ricarda ten Eicken, sowie das gute Einbinden von Kreisläuferin Lara Tillmanns führten zu sehr schönen Toren. Die Aussen Sarah Wehling, Nicole Ortschik und Lea Soares konnten sich gut ins Spiel einfügen und erzielten ebenfalls einige sehenswerte Treffer. Der Trainer brglückwunschte alle ausgiebig zum 17.

Verbandsliga C: SSV Gartenstadt ist Meister!!


Durch eine unerwartete 29:35 Heimniederlage des MTV Rheinw. Dinslaken gegen den TB Oberhausen ist die Meisterschaft der Verbandsliga C vorzeitig entschieden worden. Ohne einen Punkt
abzugeben hat der SSV Gartenstadt zwei Spieltage vor Saisonende den Meistertitel errungen. Seit langer Zeit ist dies keinem Krefelder Verein mehr gelungen. Zu dieser hervorragenden Leistung muss
man allen Beteiligten, d.h. den Spielerinnen, den Eltern und Betreuern, aber sicherlich besonders dem Trainer Andreas Jackowski, ganz herzlich gratulieren.
Am kommenden Samstag findet um 15 Uhr in der BKU das letzte Heimspiel der Saison statt. Peter Schulz, Präsidiumsmitglied des HVN und Vorsitzender der Jugendausschusses, wird der Mannschaft
gratulieren und die Urkunden übergeben.

Inhalt abgleichen