Weblog von michael.stuecker

2. Herren: SSV Gartenstadt II - Tschft. St. Tönis III 37:29 (15:13)


3. Sieg im dritten Spiel

Die 2. Herren des SSV Gartenstadt feiert ihren 3. Sieg im dritten Spiel der Saison. Die Abwehr stand von Beginn an gut und so konnten wir unsere Schnelligkeit ausspielen. In der 1. Halbzeit zog uns allerdings der gegnerische Torhüter immer wieder den Zahn. Doch die Männer steckten nicht auf und konnten vor allem in der 2. Halbzeit nach mal eine Schippe drauf legen. St. Tönis ging am Ende die Luft aus, doch wir konnten bis zur 60 Minute Vollgas geben, was auch daran liegt, dass wir eine sehr ausgeglichene Truppe haben und jeder sich für den anderen einsetzt (Steffi Hindges).

1. Damen: TV Issum - SSV Gartenstadt 18:23 (11:11)


Erfolgreicher Start

 Durch den Sieg in Rheinhausen konnte man den Gastgeberinnen anmerken, dass sie hochmotiviert und gut eingestellt in die Partie gingen. In der ersten Halbzeit war die Partie über weite Strecken ausgeglichen, da wir einige Mühe mit der engagierten Defensive hatten. Jedoch vergaben wir etliche Torchancen um das Spiel frühzeitig zu entscheiden.

In der zweiten Halbzeit spielten wir befreiter und kontrollierten über weite Strecken den Spielverlauf. Mitte der zweiten Halbzeit konnten wir uns entscheidend absetzen, da wir engagierter spielten und die uns bietenden Chancen besser nutzten. Fazit: “In der Breite haben wir gut gespielt, was sich auch von der Anzahl der Totschützinnen zeigt” (Dieter Bister).

weibl. C: SSV Gartenstadt - HSG Solingen-Gräfrath 19:35 (9:16)


"Solingen-Gräfrath hat uns unsere Grenzen aufgezeigt." Das war das Resümee von Trainer Andreas Jackowski nach der deutlichen Niederlage vom Sonntag.

Nach einer Viertelstunde führten die Gäste schon mit 6 Toren (6:12). Ihr starker Rückraum machte der Heimmannschaft ständig das Leben schwer und der SSV fand auch kein Mittel gegen das druckvoll vorgetragene Tempospiel. Dazu kamen noch jede Menge technische Fehler in Abwehr und Angriff. Zwar keimte in der 2. Hälfte Hoffnung auf, als die Mädels bis auf 5 Tore heran kamen, aber es fehlten Kraft und Kondition. Die Gäste zogen von 13:18 über 15:27 davon zum verdienten Sieg.

Der SSV muss nun das Spiel analysieren und nach vorn schauen, um in den nächsten Partien etwas Zählbares auf der Habenseite zu sammeln. (Andreas Jackowski)

2. Herren: TV Burgfried Linn 1 - SSV Gartenstadt II 18:40 (10:21)


Die 2. Herren des SSV Gartenstadt starteten erfolgreich in die neue Spielzeit. Auch in der Höhe ging das Ergebnis mehr als in Ordnung, wurden auf Seiten der Gartenstädter noch zahlreiche gute Chancen liegen gelassen. Besonders freuten sich die Trainer darüber, dass die Abwehr deutlich besser als zuletzt stand und wir somit viele einfache Tore erzielen konnten. Der Ball lief gut und es waren viele nennenswerte Aktionen zu bewundern. Wenn man sich die Torschützen anschaut, sieht man wie ausgeglichen diese Truppe ist. Dieses Team bereitet wirklich Freude!

Wenn nicht jetzt, wann dann?


Schon in der vergangenen Saison 2014/15 zeichnete sich ein Wechsel bei den 1.Damen vom SSV Gartenstadt ab. Vorangegangen war eine langfristig angelegte Aufbauarbeit des Trainergespanns von Dieter Bister und Jörg Fischer. Mein Konzept, die jungen Spielerinnen aus der A-Jugend zu fördern und in den Seniorenbereich behutsam zu integrieren, ist voll aufgegangen. Es ist schon bemerkenswert, dass wir zum Abschluss der Saison den zweiten Tabellenplatz in der Verbandsliga Gruppe 1 belegen konnten. Ein Indiz dafür, dass das Team und die Zusammenarbeit mit der A-Jugend einfach gut funktioniert. Theoretisch haben wir für die neue Saison einen Kader von 16 Spielerinnen zur Verfügung, da die komplette A-Jugend altersbedingt im Seniorenbereich spielen wird.

weibl. C: TSV Kaldenkirchen - SSV Gartenstadt 23:16 (10:7)


Es war das erste Spiel mit einer neuen Mannschaft in der höchsten Spielklasse auf HVN-Ebene.

1. Damen TV Borken - SSV Gartenstadt 27:32 (15:19)


Gartenstadt holt Vizemeisterschaft

1. Damen: SSV Gartenstadt - TV Issum 23:23 (14:15)


Schon früh sollte sich zeigen, dass die Gäste die deutliche Niederlage vom Hinspiel wettmachen wollten. In einem überwiegend kämpferischen Spiel mit Höhen und Tiefen auf beiden Seiten gab es letztlich ein gerechtes Unentschieden. Mit fehlerhaften Anspielen wurden die Gäste immer wieder zu Tempogegenstößen eingeladen, die sie konsequent ausnutzten. Viele Torchancen blieben auf beiden Seiten ungenutzt. Insbesonderescheiterten die Gartenstädterinnen immer wieder an die gut aufgelegte Torfrau der Gäste, die die Angreiferinnen zur Verzweiflung brachte. Zur Pause gab es ein durchaus gerechtes 14:15.

1. Damen: Eintracht Duisburg - SSV Gartenstadt 16:28 (7:14)


Phantastischer Auftritt der Gartenstädterinnen

Eindrucksvoll meldete sich die Mannschaft nach der Niederlage in Aldekerk  zurück und siegte bei der Eintracht aus Duisburg mit 16:28 (7:14). Vor zahlreichen Zuschauern hatte die Eintracht nicht den Hauch einer Chance. Ein Verdienst der Abwehr, die stark spielte und jederzeit “Herr der Lage” war und der guten Angriffsleistung. Eine eindrucksvolle Vorstellung. Kompliment! Besonders heraus zu heben ist keine, da die komplette Mannschaft einen super Tag erwischt hatte. (Dieter Bister)

TW Corinna Kretz und Sabrina Voigts.   Katrin Detges; Nicole Detges 12/3; Leandra Dahners 2; Alice Eumes 4; Anika Gietz 2; Stephanie Hindges 1; Kira Schumacher 1; Miriam Stücker 1; Michelle Wloka 1; Laura Zoonz 4

weibl. A: SSV Gartenstadt - TV Biefang 21:19 (12:9)


Im letzten Spiel dieser Oberligasaison gelang dem SSV ein zum Schluss hart umkämpfter Sieg gegen den TV Biefang.

Die Heimmannschaft ging ersatzgeschwächt in die Partie. Trainerin Steffi Hindges musste einen Rückraum aufstellen, der so noch nie zusammengespielt hatte. Hier zeigt sich die gute Ausbildung, den auch diese Rückraumspielerinnen schafften es regelmäßig, Druck auf des Gegners Abwehr auszuüben. Die ersten 10 Minuten verliefen sehr torarm. Mitte der ersten Halbzeit gewannen die Gäste etwas Oberwasser, doch die Gartenstädter hielten dagegen und drehten einen 2-Tore Rückstand in ein 12:9 zur Halbzeit. In der 24. Minute verletzte sich eine Biefanger Spielerin sehr schmerzhaft am Knie. Von hier aus gute Besserung, hoffentlich ist es nichts Schlimmes!

Inhalt abgleichen