Weblog von Admin

Christian Schwarzer nominiert den "Ex-Gartenstädter" Alexander Feld für die Jugend-Nationalmannschaft.


Bild und Text HSG DüsseldorfDie A-Jugend der HSG Düsseldorf wurde am vergangenen Wochenende beim Final Four in Duisburg-Rheinhausen zum ersten Mal Deutscher Meister. Christian Schwarzer, Coach der Jugend-Nationalmannschaft, ist dabei ein weiterer Spieler der HSG Düsseldorf (vorher SSV-Gartenstadt) aufgefallen. Der erst 17-jährige (Jahrgang 1993) Alexander Feld erzielte am Wochenende im Halbfinale gegen Balingen (7 Treffer) und im Endspiel gegen Friesenheim (9 Treffer) insgesamt 16 Treffer, bot an beiden Tagen starke Leistungen und erhielt nun eine Einladung zum Lehrgang der DHB-Auswahl.

„Ich freue mich wahnsinnig über diese Chance“, so Alexander Feld. Vom 27. Juni bis zum 03. Juli wurde der 17-jährige zu einem Schulungslehrgang in die Sportschule nach Saarbrücken eingeladen. „Das hat sich Alex auch redlich verdient“, weiß HSG-A-Jugend-Coach Jens Sieberger. „Er hat sich im vergangenen Jahr toll entwickelt, zuletzt viele Spielanteile bekomme und die Chance genutzt.“

Alexander Feld und Dominik Heesen sind Deutscher Meister.


Foto: Carsten Gietmann / handball-world.comFoto: HSG-DüsseldorfIm Final Four um die Deutsche Meisterschaft der A-Jugend setzte sich die HSG Düsseldorf mit den „Gartenstädtern UrgewächsenAlexander Feld und Dominik Heesen im Finale in der Halle an der Krefelder Straße vor 1400 Zuschauern gegen Friesenheim durch.

Alexander und Dominik möchten sich ganz herzlich bei allen angereisten Zuschauern aus den Reihen des SSV-Gartenstadt für die tatkräftige Unterstützung bedanken.

 

 

 

 

Weitere Berichte zum Final Four :

HSG-Düsseldorf

Rheinische Post

Handball World

Watchsport (Videobericht)

Danke an alle Helfer und Mitwirkenden beim Bundessportfest.


logo-bundessportfestLiebe „Sportsfreunde“ des SSV-Gartenstadt,

das Bundessportfest der Deutschen Jugendkraft ist vorüber und vier ereignisreiche Tage liegen hinter uns. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen bedanken, die geholfen haben das der SSV-Gartenstadt als aktiver Partner des Bundessportfestes zum guten Gelingen beitragen konnte.

Carsten Feld
(1. Vorsitzender)


DIE BILDER VOM BUNDESSPORTFEST SIND NUN ONLINE !

Neue Beschallungsanlage!


Leider mussten wir vereinzelten Anfragen bezüglich der Anmietung einer Beschallungsanlage bisher ein Absage erteilen, da die alte Vereinsanlage ausgedient hatte.
Deshalb freuen wir uns nun mitteilen zu können, dass durch die Zusammenarbeit von Förderverein, Hauptverein und Hallen-Cafeteria, eine neue Beschallungsanlage angeschafft werden konnte!
Dank der Unterstützung bzw. Beratung von Achim Reiter, verfügt der Verein nun über qualitativ hochwertiges und zugleich robustes Equipment. Mehr Infos im Menü "Interner Bereich / Anmietung Beschallungsanlage"

SSV-Tagebuch Berlin / Sonntag


... ohne Worte

SSV-Tagebuch Berlin / Samstag


Nach einem tollen besuch bei Madame Tussauds früh am morgen, hatten alle Mädchen der weiblichen C-Jugend genug Zeit zum Shoppen. Wo? Natürlich auf dem Kurfürstendamm! Nach dem Abendessen in der Jugendherberge aßen wir in den Potzdamerplatz-Akaden ein leckeres Eis. Anschließend besuchten wir das Sony-Center bei Nacht. 


SSV-Tagebuch Berlin / Freitag


Nach einem „späten“ Frühstück um 9 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Neukölln, wo wir gegen die C1 und C2 der TuS Neukölln Handball spielten. Unsere C2 gewann souverän mit zehn Toren Unterschied gegen deren C2. Bei unserer C1 gestaltete sich das Spiel ein wenig spannender, vor allem, weil die Neuköllner wegen Personalproblemen auch mit ein paar Mädchen aus der B aushalfen. Letztendlich konnten wir uns aber trotzdem mit 4 Toren Unterschied durchsetzen. Danach versuchten wir, mit Beachhandball-Regeln und gemischten Mannschaften ein Beachhadball-ähnliches Spiel zu spielen.

SSV-Tagebuch Berlin / Donnerstag


Zuerst fuhren wir mit Bus und U-Bahn zum Alexanderplatz, weil gestern alle zu müde waren, um ihn zu besichtigen. Nach einer zweistündigen Shopping-Tour rund um den Alexanderplatz machten wir uns auf den Weg zum Reichstag, wo wir an der langen Schlange dank unserer Anmeldung vorbeigehen konnten. Im Plenarsaal hörten wir uns einen sehr interessanten Vortrag rund um den Reichstag an, der für viele auch dazu diente, sich von dem vielen Laufen zu erholen. Anschließend sahen wir dank der Reichstagskuppel ganz Berlin von oben. Nachdem alle genug gesehen hatten, gingen wir zu Fuß zu den Potsdamer Platz Arkaden. Dort trennten wir uns, damit jeder seinen Wünschen nachgehen konnte. Nach dem Abendessen um 18 Uhr machten sich einige noch mal auf den Weg, um zur Stand-up Comedy oder ins Kino zu gehen.

Liebe Grüße, Eva, Anika, Annika.

SSV-Tagebuch Berlin / Mittwoch


Nachdem wir um 6.11 Uhr am Duisburger Hauptbahnhof mit einem ICE Richtung Berlin losgefahren sind, kamen wir vormittags in unserer Jugendherberge an. Die 3-stündige Führung mir Bus und Bahn war sehr interessant, wurde jedoch durch Müdigkeit und Konzentrationsschwächen gestört. Am Abend besuchten wir mit vollem Magen von einer originalen Currywurst ein Improvisationtheater, bei dem wir die Chance 49€ zu gewinnen, knapp verpassten.
Liebe Grüße, Eva, Anika, Annika.

Danke an die Helfer.


Als 1. Vorsitzender möchte ich mich ganz herzlich bei den Damen im Schankwagen, den Auf,-/Abbauhelfern, Tobi,Tim und Patrick am Grill sowie den Damen an der Kasse bedanken. Ein Dank gilt auch unserem Hallensprecher Achim für seine Moderation und musikalische Unterstützung sowie Jörg als „Paparazzi “ . Ihr alle habt dazu beigetragen ein rundum gelungenes Kreispokalfest auf die Beine zu stellen.

Auch der Handballkreis Krefeld-Grenzland dankt dem SSV-Gartenstadt auf seiner Homepage wie folgt:

"Dem Verein SSV Krefeld-Gartenstadt und insbesondere allen an der Durchführung beteiligten Mitarbeitern sagen wir für die hervorragende Organisation und Durchführung ein herzliches Dankeschön im Namen aller Vereine, der Technischen Kommission und des Vorstandes des Handballkreises Krefeld-Grenzland e.V. Herzlichen Dank auch nach München an Adi Wunder für die "Medienberatung". Danke auch den über 700 Besuchern dieser Veranstaltung."

Inhalt abgleichen